Dresden
Technologieportal

 
Ihr Zugang zu Forschungsinfrastruktur und Know-how
de|en

MUSEUM FÜR MINERALOGIE UND GEOLOGIE (MMG) (Fachrichtung)

übergeordnete Einrichtungen:
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN)

Kontakt

Web: http://www.senckenberg.de/root/index.php?page_id=4774
E-Mail: e-mail
Telefon: +49 (0)351 / 795841-4326
Fax: +49 (0)351 / 795841-4327
Adresse: Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), MUSEUM FÜR MINERALOGIE UND GEOLOGIE (MMG), Königsbrücker Landstraße 159, 01109 Dresden, Germany
Partner: Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Beschreibung

Das Museum für Mineralogie und Geologie in Dresden zählt zu den bedeutendsten geowissenschaftlichen Forschungsmuseen in Deutschland. Die Sammlungen umfassen etwa 400.000 Minerale, Fossilien und Gesteine. Mit einer Ersterwähnung von Sammlungsobjekten aus dem Jahre 1587 ist die Einrichtung die älteste geowissenschaftliche Institution der Welt und blickt auf eine bewegte Museumsgeschichte zurück. Die Sammlungen beinhalten zahlreiche Typen (Erstbeschreibungen) und Originale (erforschte Stücke) an Fossilien und Mineralen und Gesteinen.

Heute strukturiert sich das Museum für Mineralogie und Geologie in die Sektionen Mineralogie, Petrographie, Paläozoologie, Paläobotanik und Geochronologie.

Eine moderne technische Ausstattung gestattet erstklassige geowissenschaftliche Forschungen.

Die geowissenschaftliche Bibliothek des Museums kann auf einen sehr wertvollen Altbestand und moderne Fachliteratur verweisen.

 

The Museum for Mineralogy and Geology in Dresden is among the most significant museums in Germany with respect to research in the geosciences.  The collections comprise about 400,000 minerals, fossils and stones.  The fact that specimens in its collections were first mentioned in the year 1587 makes it the oldest geoscience institution in the world, and suggests an active developmental history.  The collections include many type specimens (described for the first time) and originals (researched items) of fossils and minerals and stones.

Now the Museum for Mineralogy and Geology is composed of five sections: Mineralogy, Petrography, Paleozoology, Paleobotany and Geochronology.

The geosciences library of the museum can provide an abundance of very valuable old publications and modern scientific literature.

Zugehörigkeit

übergeordnete Einrichtungen

Name Typ Aktionen
Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden (SNSD) Museum anzeigen

Letztes Update

Letztes Update am: 11.12.2017 06:54 CET