Dresden
Technology Portal

 
de|en

user guide

Nutzung


Die Nutzung der Technologieplattform ist für jeden kostenlos. Während die Suchfunktion allen zur Verfügung steht, sind weitere Funktionen ausschließlich den Mitgliedern vorbehalten.

Suche


Im Suchfeld ist der gewünschte Suchbegriff anzugeben. Während Sie den Suchbegriff eintippen, erhalten Sie zeitgleich linksseitig Vorschläge zum möglichen Suchbegriff und rechtsseitig die entsprechenden zum Suchbegriff gefundenen Suchtreffer. Bei den Vorschlägen zum Suchbegriff handelt es sich ausschließlich um Begriffe, die auch in der Datenbank vorhanden sind. Als Suchbegriff können auch Kürzel verwendet werden. Durch aktivieren (Häkchen setzen) der „Fuzzy Suggest“ Funktion, werden die vorgeschlagenen Suchbegriffe erweitert.

Unterhalb des Suchfeldes finden Sie bereits vordefinierte Filter, wonach sie Ihre angezeigten Suchtreffer filtern können. Neben der Einteilung zu „wissenschaftlichen/ nichtwissenschaftlichen“ Suchergebnissen gibt es auch einen Filter zur Trennung nach einzelnen Partnerinstituten oder zur Trennung zwischen Geräten, Institutionen und Dienstleistungen.

Während die Suchfunktion auch ohne Anmeldung funktioniert, ist für die Bearbeitung von Profileinträgen und das Hinzufügen von Geräten und Dienstleistungen ein Login erforderlich.

Hinweis: Geräte und Services, deren Sichtbarkeit eingeschränkt wurde, können nicht von Suchmaschinen wie Google gefunden werden! Diese eingeschränkt sichtbaren Geräte und Dienstleistugen sind auschließlich über die Suchfunktion dieses Portals auffindbar. Sollen Suchergebnisse angezeigt werden, die nur für authentifizierte Mitglieder sichtbar gemacht worden, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis zur Anmeldung.

Login + Authentifizierung


Über den „Login“ gelangen Sie zur Anmeldung und Authentifizierung auf der Technologieplattform. Die Anmeldung erfolgt in der Regel via Single Sign-on über den Server des Heimatinstitutes, so dass Sie zur Anmeldung auf der Technologieplattform keinen neuen Benutzernamen und Passwort benötigen. Im Falle der Mitarbeiter der TU-Dresden erfolgt der Login daher beispielsweise über den Server des ZIH. Ist Ihr Heimatinstitut nicht via Single Sign-on angeschlossen oder schlägt Ihr Login fehl, dann setzen Sie sich bitte hier mit uns in Verbindung.

Erst nach erfolgreicher Authentifizierung und entsprechend den Ihnen zugeordneten Rechten erhalten Sie die Möglichkeit zur Bearbeitung von Profileinträgen sowie Geräten und Dienstleistungen.

Benutzerkonto


Initial wird jedem authentifizierten Benutzer die Rolle bzw. das Recht eines Mitarbeiters („staff“) zugeordnet. Das heißt, er kann Inhalte lesen, ist aber nicht berechtigt, diese zu verändern. Dieses Recht obliegt dem Autor („author“) sowie dem Editor („editor“). Während beide, Autor sowie Editor, Inhalte anlegen, bearbeiten und auch löschen können, ist es wiederum nur dem Editor vorbehalten, Benutzerkonten zu verwalten. Also neue Benutzer anzulegen sowie deren Benutzer-Rechte zu verändern.

Jeder authentifizierte Benutzer hat unter „My contact details“ (Sie gelangen durch einen Mausklick auf Ihr eigenes Benutzerkonto dort hin) die Möglichkeit, seine eigenen Kontakdaten zu bearbeiten. Die Zustimmung des „Agreement to Publishing Your Contact Details“ (dt. Zustimmung zur Veröffentlichung der eigenen Kontakdaten) ist erforderlich, um als Ansprechpartner einem Gerät oder Service zugeordnet werden zu können.

Hinweis: Kontaktdaten werden nicht indiziert, d.h. die Suche nach Personen/ Telefonnummern etc. ist über die Technologieplattform nicht möglich.

Aufbau Suchtreffer


Die zu einer Suchanfrage erhaltenen Suchtreffer lassen sich in drei verschiedene Kategorien einteilen:

  1. Institutionsprofil („faculty“, „institute“, „professorship“, „group“, „lab“, …)
  2. Geräte („instrument“)
  3. Dienstleistungen („services“)

Institutionsprofil


Wenn Sie sich ein Institutionsprofil anzeigen lassen, erhalten Sie die folgenden Informationen.

Ganz oben steht der Profilname (meist in englisch), darunter die deutsche Übersetzung (falls vorhanden) sowie die Zuordnung zu einem der Partner von DRESDEN-concept.

Auf der rechten Seite finden Sie das Institutionslogo, wenn ein entsprechendes Logo vorhanden ist.

Im Folgenden kann man das Profil (vgl. Grafik ) in einen Kontaktbereich (1), die Profilbeschreibung (2), den Geräte- und Dienstleistungsbereich (3) sowie einen Strukturbereich (4) einteilen. Am Ende des Profils kann man erkennen, wann die Seite zuletzt aktualisiert wurde.

(1) Kontaktbereich - Im Kontaktbereich können Ihnen die folgenden Informationen bereitgestellt werden. Verlinkung zur eigenen Webseite im Heimatinstitut, Kontaktname, E-Mail Adresse, Telefon, Fax, Post Adresse, Hausanschrift, Link zum Profil des Partner-Instituts. Hinweis: E-Mail Adressen werden automatisch verschlüsselt hinterlegt und können von sogenannten Webcrawlern nicht gelesen werden!

(2) Profilbeschreibung - In der Profilbeschreibung kann jedes Institut selbst entscheiden, mit welchen Informationen es sich präsentieren möchte. Je ausführlicher und detaillierter die Beschreibung jedoch erfolgt, um so höher ist die Trefferwahrscheinlichkeit bei den gemachten Suchanfragen. Möglichst viele Schlagworte sind daher zu verwenden. Zu einer ausführlichen Profilbeschreibung zählen Angaben zu den Kernforschungsgebieten, Methodenkompetenzen sowie Methodenentwicklung, eine allgemeine Beschreibung zu bereitgestellten Dienstleistungen, mögliche Kooperations- und Transferangebote und sonstige Informationen.

(3) Geräte- und Dienstleistungsbereich - Das Institut verfügt über die in Klammern angegebene Zahl an Geräten und Dienstleistungen. Durch einen Mausklick gelangen Sie direkt zur Übersicht der Geräte und Dienstleistungen.

(4) Strukturbereich - Ausgehend vom angezeigten Institutionsprofil erhalten Sie Informationen zu übergeordneten Struktureinheiten („Parent Units“) sowie möglichen Untereinheiten („Daughter Units“). Durch einen Mausklick können Sie direkt zu den Profilen der Über- und Untereinheiten gelangen. Anhand der Icons gefolgt von einer Zahlenangabe sehen Sie schnell, ob eine entsprechende Untereinheit über Geräte- und Dienstleistungen verfügt. Durch einen Mausklick gelangen Sie direkt zu deren Auflistung.

Geräte


Im Geräteprofil sind folgende Angaben hinterlegt:

Name, Hersteller, Modell, Kategorie (wissenschaftlich/ nicht-wissenschaftlich), Serviceeinrichtung (der das Gerät zugeordnet ist), Zuordnung zu einem Partner von DRESDEN-concept, Sichtbarkeit (öffentlich/ nicht-öffentlich), Gerätebeschreibung (Art der Anwendung, techn. Parameter,…), Link zu weiterführenden Informationen, Kontaktangaben (Name, E-Mail, Link, Telefon, Fax), Zugangsvoraussetzungen, weitere Bemerkungen, zusätzlich hochgeladene Dokumente (Datasheets), Bilder).

Dienstleistungen


Im Serviceprofil sind folgende Angaben hinterlegt:

Name, Kategorie (wissenschaftlich/ nicht-wissenschaftlich), Serviceeinrichtung (der die Dienstleistung zugeordnet ist), Zuordnung zu einem Partner von DRESDEN-concept, Sichtbarkeit (öffentlich/ nicht-öffentlich), Servicebeschreibung (Art der Dienstleistung, techn. Parameter,…), Link zu weiterführenden Informationen, Kontaktangaben (Name, E-Mail, Link, Telefon, Fax), Zugangsvoraussetzungen, weitere Bemerkungen, verwendete Geräte, zusätzlich hochgeladene Dokumente (Datasheets), Bilder).

Erstellen, Bearbeiten von Profilen


Erst nach erfolgreicher Authentifizierung und entsprechend den Ihnen zugeordneten Rechten erhalten Sie die Möglichkeit zur Bearbeitung von Profileinträgen sowie Geräten und Dienstleistungen. Siehe auch Hinweise unter Login + Authentifizierung sowie Benutzerkonto.

Hinweis: Bitte benutzen Sie im jeweiligen Bearbeitungsfomular auschließlich die im Formular zur Verfügung gestellten Buttons und nicht die „vor“- und „zurück“-Funktion Ihres Browsers!

Institutionsprofil


Um ein neues Profil einer Untereinheit anlegen zu können, müssen Sie im Strukturbereich eines Institutionsprofils auf den Link alt text klicken.

Zur Bearbeitung eines bereits bestehenden Institutionsprofils klicken Sie bitte "Edit this profile" .

In beiden genannten Fällen öffnet sich anschließend folgendes Bearbeitungsformular , dem Sie bitte gleichzeitig alle weiteren Hinweise zum Ausfüllen entnehmen können.

Geräteprofil


Um einer Institution ein neues Gerät zuweisen zu können, rufen Sie bitte im Geräte- und Dienstleistungsbereich die Liste der vorhanden Geräte auf ("View instruments"), bevor Sie durch anklicken von alt text zum gewünschten Formular gelangen.

Aus der Ansicht eines Geräteprofils heraus können Sie durch anklicken von alt text zum Bearbeitungsformular des Gerätes gelangen.

In beiden genannten Fällen öffnet sich anschließend folgendes Bearbeitungsformular , dem Sie bitte gleichzeitig alle weiteren Hinweise zum Ausfüllen entnehmen können. Bitte beachten Sie, dass Geräte, die in Ihrer Sichtbarkeit („Level of sharing“) eingeschränkt worden, nur von authentifizierten Benutzern gelesen werden können. Das heißt nur Geräte, die uneingeschränkt sichtbar sind ( Auswahl von „world-wide internet“), können von allen Benutzern sowie Suchmaschinen wie Google gefunden werden!

Erst nach dem Erstellen eines neuen Gerätes bzw. aus der Profilansicht eines Gerätes heraus, können Sie einem Gerät weitere Ansprechpartner hinzufügen. Dies erfolgt durch klicken von alt text . Bitte beachten Sie, dass einem Gerät nur die Personen zugeordnet werden können, die eine Zustimmung zur Veröffentlichung ihrer Kontakdaten gegeben haben. Siehe auch Hinweis unter Benutzerkonto.

Ein technisches Datenblatt (oder anderes Dokument) sowie ein Bild zum Gerät können Sie nur aus der Profilansicht eines bereits angelegten Gerätes heraus durch anklicken von alt text und alt text hinzufügen.

Um ein Gerät einer spezifischen Dienstleistung zuordnen zu können, die zur Bereitstellung des Services das Gerät verwendet, klicken Sie bitte auf alt text und nehmen Sie die Zuordnung entsprechend der vorhandenen Dienstleistungen vor. Bitte beachten Sie, dass ein Gerät nur einem Service der selben Institution zugeordnet werden kann.

Dienstleistungsprofil


Um einer Institution eine neue Dienstleistung zuweisen zu können, rufen Sie bitte im Geräte- und Dienstleistungsbereich die Liste der vorhanden Services auf („View services“), bevor Sie durch anklicken von alt text zum gewünschten Formular gelangen.

Aus der Ansicht eines Dienstleistungsprofils heraus können Sie durch anklicken von alt text zum Bearbeitungsformular der Dienstleistung gelangen.

In beiden genannten Fällen öffnet sich anschließend folgendes Bearbeitungsformular , dem Sie bitte gleichzeitig alle weiteren Hinweise zum Ausfüllen entnehmen können. Bitte beachten Sie, dass Services, die in Ihrer Sichtbarkeit („Level of sharing“) eingeschränkt worden, nur von authentifizierten Benutzern gelesen werden können. Das heißt nur Dienstleistungen, die uneingeschränkt sichtbar sind (Auswahl von „world-wide internet“), können von allen Benutzern sowie Suchmaschinen wie Google gefunden werden!

Erst nach dem Erstellen einer neuen Dienstleistung bzw. aus der Profilansicht einer Dienstleistung heraus, können Sie einem Service weitere Ansprechpartner hinzufügen. Dies erfolgt durch klicken von alt text . Bitte beachten Sie, dass einem Service nur die Personen zugeordnet werden können, die eine Zustimmung zur Veröffentlichung ihrer Kontakdaten gegeben haben. Siehe auch Hinweis unter Benutzerkonto.

Ein technisches Datenblatt (oder anderes Dokument) sowie ein Bild können Sie nur aus der Profilansicht einer bereits angelegten Dienstleistung heraus durch anklicken von alt text und alt text hinzufügen.

Um einer Dienstleistung ein spezifisches Gerät zuordnen zu können, das zur Bereitstellung des Services verwendet wird, klicken Sie bitte auf alt text und nehmen Sie die Zuordnung entsprechend der vorhandenen Geräte vor. Bitte beachten Sie, das dem Service nur ein Gerät aus der selben Institution zugeordnet werden kann.